Veganer Regenbogenkuchen

Als mich eine liebe Followerin fragte, ob ich den Regenbogenkuchen (https://tortentulpenundmeer.de/alles-wird-gut-ein-regenbogen-gegen-corona/) nicht auch in vegan backen könnte, musste ich nicht lange überlegen und habe es mir auch im Urlaub nicht nehmen lassen einen weiteren Regenbogenkuchen zu backen. 

Nachdem meine 8 Gäste den kompletten Kastenkuchen innerhalb von einer Stunde aufgegessen haben, hat dieser spontane Kuchen den Geschmackstest bestanden und wartet darauf von euch getestet zu werden!!

Falls ihr den Kuchen nicht unbedingt vegan backen wollt, ersetzt ihr die Pflanzenmilch einfach durch normale Milch. Das Rezept ist super easy und auch unterwegs gut machbar. Die Mengenangaben sind extra in Esslöffeln, damit ihr auch schnell einen leckeren Kuchen zaubern könnt

Heute habe ich das erste Mal ein kleines Video zu dem Kuchen gedreht. Gebt mir doch gerne eine Rückmeldung, wie ihr das findet!!

Was ihr für den Kuchen braucht:

  • 20 EL Weizenmehl
  • 9 Löffel Zucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 150 ml (pflanzliches) Öl
  • 300 ml Pflanzenmilch (ich empfehle Mandelmilch)
  • Lebensmittelfarben eurer Wahl (ich hatte gelb, grün, rot und blau (lila habe ich aus rot und blau gemischt))

Für den Guss:

  • ca. 150g Puderzucker
  • ca. 4 EL Wasser
  • bunte Dekoration

Zubereitung:

Zuerst heizt ihr den Ofen auf Ober-Unterhitze 180°C vor und fettet die Backform (Kastenform) mit Öl ein. Dann vermischt ihr die trockenen Zutaten bevor ihr die Flüssigkeiten hinzugebt und alles zu einem glatten Teig verrührt, den ihr 3 Minuten auf höchster Stufe mit eurem Handrührer aufschlagt.

Danach teilt ihr den Teig, je nach dem wie viele Farben ihr verwenden wollt, auf und färbt die einzelnen Teile ein bevor ihr die Teige nach und nach in die Form füllt.

Als nächstes backt ihr den Kuchen für ca. 60 Minuten im vorgeheizten Ofen. Mit einer Garprobe testet ihr den Kuchen am besten schon nach 45 Minuten, damit euch der Kuchen nicht anbrennt.

Wenn der Kuchen fertig ist, lasst ihn für 15 Minuten abkühlen, bevor ihr den Kuchen aus der Form stürzt und komplett auskühlen lasst. Zum Abschluss überzieht ihr den Kuchen mit Zuckerguss und dekoriert ihn nach euren Wünschen.

Wenn ihr den Kuchen nachgebacken habt, zeigt mir doch gerne eure Ergebnisse! Schickt mir einfach eine Nachricht, hinterlasst einen Kommentar oder markiert mich (@tortentulpenundmeer). Ich hoffe es schmeckt euch!!

Bis bald – Eure Sophie

Vielleicht gefällt dir auch das:

2 Kommentare

  1. Und man braucht wirklich nur 20 EL Mehl? Ich bin gespannt, werde ihn dieses Wochenende nachbacken! Danke fürs Rezept! 🥰

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.